Was ist eigentlich Zero Waste?

Inhaltsverzeichnis einfügen!

Unsere moderne Welt ist nicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Vieles, was wir in unserem Alltag konsumieren, landet früher oder später im Müll. Hier erfährst du, was Zero Waste Living eigentlich bedeutet und wie du erste Schritte für ein nachhaltigeres Leben ohne Müll setzen kannst.

Ohne Müll zu leben, ist nicht einfach. Ob der Verpackungsmüll aus dem Supermarkt, die Einwegverpackungen unserer Pflegeprodukte und Kosmetika oder der Elektroschrott, den wir produzieren – sie alle zeigen, dass vieles, was wir täglich brauchen oder konsumieren, auf Wegwerfen ausgerichtet ist. Wusstest du, dass jede(r) Österreicher(in) pro Jahr etwa 587 Kilogramm Abfall produziert? In Deutschland sind es 633 Kilogramm pro Person. Dabei sind Nachhaltigkeit und Klimaschutz derzeit in aller Munde. Nachhaltig leben, Ressourcen schonen, unseren Planeten und das Klima schützen – das wollen wir alle gern. Aber wie? Die Zero Waste Bewegung gibt Antworten auf viele Fragen zu einem nachhaltigen Leben und Müllvermeidung im Alltag.

Zero Waste einfach erklärt

Zero Waste – ein Leben ohne Müll? Wer in einen hektischen Alltag eingebunden ist und nicht über einen Garten verfügt, in dem das eigene Gemüse und Obst angebaut wird, weiß, dass allein der Wocheneinkauf im Supermarkt für wahre Müllberge sorgen kann. Zero Waste bedeutet, dass so wenig wie möglich von dem, was wir in unserem Alltag brauchen und verbrauchen, im Müll landen soll.

Wie das möglich ist?

• Indem wir überdenken, welche Produkte wir in welche Form regelmäßig konsumieren
• Indem wir neu definieren, was wir schon haben und was wir wirklich brauchen