Nachhaltige Geschenke umweltfreundlich verpacken

Ob Weihnachten oder Geburtstag: In diesen 7 Tipps erfährst du, wie du auch die Geschenkverpackung nachhaltig gestaltest. Das Beste daran? Alles, was du dafür brauchst, hast du vermutlich schon zu Hause! Falls du dein nachhaltiges Geschenk noch nicht gefunden hast, gibt’s auch gleich ein paar passende Geschenk-Ideen mit dazu.

Geschenke nachhaltig verpacken

Nachhaltige Geschenke umweltfreundlich verpacken

Inhaltsverzeichnis

Buntes Geschenkpapier, aufwändige Geschenk-Boxen und viele Klebestreifen: Müll zu vermeiden ist gerade beim Schenken nicht immer leicht. Doch Geschenke nachhaltig zu verpacken, ist gar nicht so schwer. Das spart nicht nur Müll, sondern schont auch den Geldbeutel.

Glühbirne

Du bist noch auf der Suche nach einem nachhaltigen Geschenk?

Dann schau unbedingt auf Instagram vorbei! Hier haben wir gemeinsam eine Liste der nachhaltigen Geschenk-Ideen zusammengetragen – und das nicht nur für die Weihnachtszeit!

Tipp 1: Verpackungsmaterial sammeln

Ganz gleich ob Schuhkartons, gebrauchte Boxen und Pakete aus dem Online-Shop, Füllmaterial oder das Seiden-Einlegepapier aus der schicken Boutique – bei den meisten von uns sammelt sich Verpackungsmaterial schon das ganze Jahr über an. Wirf das wertvolle Material keinesfalls. Denn zu Geburtstagen oder an Weihnachten hast du schon alles zu Hause, was du zum Verpacken deiner nachhaltigen Geschenke brauchst.

Es nervt mich, Kartons und Boxen das ganze Jahr über in der Wohnung zu horten. Was tun?

Verständlich, gerade wenn deine Aufbewahrungsmöglichkeiten vielleicht begrenzt sind. Die Antwort ist: Stapeln, falten, verstauen! Such dir ein Plätzchen, an dem dich die Kartons und Boxen am wenigsten stören, z.B. ganz oben am Schrank. Manche Boxen lassen sich vielleicht auseinanderfalten, flach zusammenlegen und können so leichter verstaut werden. Bewahre die großen Boxen in den kleinen auf – das spart Platz und sorgt für mehr Ordnung.

Tipp 2: Nachhaltige Geschenkanhänger selber basteln

Selbstgemachte Paketanhänger lassen sich z.B. aus alten Buchseiten oder Papiertragetaschen ausschneiden und von Hand bemalen oder mit Kartoffeldruck bedrucken.

 

Malen und zeichnen ist nicht so dein Ding? Zeit, die innere Kritikerin zu besänftigen: Denn beim Selbermachen geht es nicht darum, kleine Kunstwerke hervorzubringen, sondern einem nachhaltigen Geschenk deine persönliche Note zu verleihen! Gerade in einer Zeit, in der - zumindest in unseren Breiten - grundsätzlich jeder materielle Wunsch rund um die Uhr erfüllbar ist, setzt du ein besonderes Zeichen, indem du Geschenken durch kleine Basteleien und deine Kreativität deine Zeit und Liebe schenkst. Das sorgt nicht nur für eine kreative Auszeit im Alltag, sondern ist auch für die/den Beschenkte*n sicht- und spürbar.

Mandarine

Zero Waste Geschenkanhänger aus Mandarinenschalen

Hier findest du eine Anleitung, wie du aus Mandarinenschalen selbstgemachte Paketanhänger basteln kannst. Nachhaltiger geht’s kaum!

Tipp 3: Gebrauchte Geschenkbänder und Juteschnur verwenden

Ganz gleich ob Weihnachten oder Geburtstag: Nicht nur Boxen und Kartons, sondern auch Geschenkbänder bekommen wir immer. Diese kannst du aufrollen, in einer Box verstauen und im nächsten Jahr einfach wiederverwenden.

Alternativ eignet sich zum Verpacken deiner nachhaltigen Geschenke auch Juteschnur. Mit Naturmaterialien verziert oder in Kombination mit liebevoll selbst gestaltetem Geschenkpapier sieht Juteschnur auch gleich viel edler aus.

Tipp 4: Nachhaltiges Geschenkpapier

Glitzer, bunte Farben, schillernde Gold- und Silberplättchen. Leider stimmt bei Geschenkpapier die Faustregel: Je aufwändiger, desto umweltschädlicher. Denn beim Recycling von Papier ist es schwierig, Bestandteile aus Aluminium, Kunststoffe und Reste von Klebestreifen wieder aus dem Geschenkpapier zu lösen. Viel Wasser und Energie werden dafür benötigt.

Greife als Alternative zum guten alten braunen Natur-Packpapier: Es lässt sich von Hand bemalen oder bedrucken und so ganz individuell gestalten! Das sorgt nicht nur für gutes Umwelt-Karma, sondern verleiht deinen Geschenken auch noch eine persönliche Note.

Glühbirne

Auf utopia.de findest du eine einfache Anleitung, wie du Stoff oder Papier von Hand bedrucken kannst – nämlich mit Kartoffeldruck! Bei dieser simplen Technik brauchst du nicht mehr als etwas Farbe, einen Keks-Ausstecher und eine Kartoffel. Hier geht’s zur Anleitung.

Tipp 5: Naturmaterialien nutzen

Wer seine nachhaltigen Geschenke auch nachhaltig schmücken möchte, kann in der Natur nach müllfreien Deko-Elementen suchen: Zäpfchen, Hagebutten, kleine Zweige, ein getrocknetes Wildkräutersträußchen aus dem Sommer: Es gibt zahlreiche Naturmaterialien, die sich ganz wunderbar als Deko und zum Verzieren von Geschenken nutzen lassen.

Hagebutten-Oxymel
Kürbisbrot
Wiesenkekse auf einem Teller

Tipp 6: Nachhaltige Geschenke verpacken mit Stoffresten

Stoffreste haben viele von uns zu Hause . Und selbst, wenn es nur ein alter Bettbezug ist: Stoffreste lassen sich wunderbar als nachhaltige Verpackungsalternative nutzen! Die Technik, Geschenke in Stoff einzuwickeln, heißt übrigens „Furoshiki“ und kommt aus Japan. Schau dich am besten mal auf Youtube nach einfachen Furoshiki-Wickeltechniken um!

Tipp 7: Verpacken in Altglas

Wer Süßes verschenkt, kann seine Geschenke auch einfach in ein Glas geben. Alte Gurken- oder Marmeladengläser eignen sich dafür hervorragend.

Tipp: Wenn dir der Schraubverschluss-Deckel nicht gefällt, kannst du mit der Zackenschere aus altem Stoff ein „Häubchen“ ausschneiden: Dazu einen Kreis auf den Stoff zeichnen. Der Durchmesser sollte ein paar Zentimeter größer sein, als der Deckel des Glases, damit du den Stoff später gut fixieren kannst. Mit der Zackenschere ausschneiden, damit der Stoff nicht ausfranst und mit Juteschnur am Glashals festbinden.

Blütenzucker
Bärlauchkapern als nachhaltige Geschenke
Eingelegte Eierschwammerl als nachhaltige Geschenke
Share It !
Was dich noch interessieren könnte

Hagebutten-Oxymel

Ein gesunder Immunbooster - ideal auch zum Verschenken.

Selbstgemachte Bodybutter

Eine nachhaltige Geschenke-Idee zum Selbermachen.