Sauerteigbrot mit Wildkräutern

Runder Brotlaib mit frischen Wildkräutern

Ganz egal, ob das Wochenende naht – und damit die Gelegenheit auf einen köstlichen Brunch mit deinen Liebsten – oder ob du dir einfach selbst eine Freude bereiten möchtest: Dieses Sauerteigbrot mit Wildkräutern schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch ein absoluter Hingucker auf jedem Frühstückstisch.

Dieses Brot ist nach meinem Sauerteig-Rezept gebacken. Das herrliche Grün haben Waldmeister, Scharfgarbe, Brennnessel, Petersilie, Walderdbeere und die Gundlrebe beigetragen. ⁠Die grüne Dekoration deines Sauerteigbrotes mit Wildkräutern kannst du selbstverständlich auch durch andere essbare Blüten oder Blätter erweitern.

Brot selber backen

Zutaten

• 600 g Roggenvollkornmehl ⁠
• 400 g Weizenvollkornmehl⁠
• 600 ml lauwarmes Wasser ⁠
• 3 TL Salz ⁠
• 2 EL Brotgewürz oder einfach gemahlener Kreuzkümmel ⁠
• 150 g DIY Roggen-Sauerteig ⁠
• 2-4 g Hefe

Vor allem bei noch "jüngerem" Sauerteig empfiehlt sich anfangs die Zugage von 2-4 Gramm Hefe pro Kilogramm Mehl. Die Konsistenz des Brotes wird dadurch einfach noch etwas fluffiger.

Backanleitung

Runder Brotlaib mit frischen Wildkräutern
Schnittlauchblüten
Brot mit Blätter und Kräutern
Löffel

Der Klopftest zeigt dir, ob dein Brot fertig ist: Das Brot umdrehen und mit dem Finger auf die Unterseite klopfen. Sie sollte schon fest und gut durchgebacken sein, sodass sich ein leichtes Klopfgeräusch ergibt. Lässt sich die Unterseite noch eindrücken oder ist sehr weich, braucht dein Brot vermutlich noch etwas Backzeit.

Was dich noch interessieren könnte

Blütenbrot

Mit einem wunderschönen Blütenbrot hast du ein Mitbringsel der besonderen Art für die nächste Einladung zum Brunch parat.

Wiesenkekse

Diese Kekse sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch einfach herrlich – ob zum Nachmittagskaffee oder als kleines Betthupferl.
Share It !
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email